Biberstufe

Bei den Bibern steigen die Kinder langsam ins Pfadileben ein. Jeden zweiten Samstag treffen wir uns, um den Nachmittag gemeinsam zu verbringen. Oft erleben wir die aufregendsten Abenteuer. Das solltest du auch mal erleben! Letztens reisten wir mitAliens ins Weltall! Im Winter gingen wir auf den Spielestrich, wo wir auf den tollen Rutschbahnen und Burgen viel Spass hatten! Ich kann mich auch noch daran erinnern, wie wir Bibbi Blocksberg ihre Hexkraft zurückerobern konnten oder mit Pippi Langstrumpf Schoggifondue assen! Und als wir Li Si aus der Drachenstadt befreiten und mit Jim Knopf in Mandala übernachteten, das war eine tolle Herausforderung!

Nach jedem Samstag Nachmittag im Wald kommen wir gemeinsam gut gelaunt, aber müde und den Geruch von Feuer mittragend zurück. Unser lautes Bibergeschrei hört man schon von weitem: „Biber Blaue, Bächli staue, Süessholz kaue, Dämm ufbaue, Fli Fly Flider, MIR SIN D BIBER!“ Danach heisst es wieder nach Hause gehen und gespannt dem nächsten Abenteuer entgegenblicken, in zwei Wochen, wenn wir uns wieder treffen.

Bei den Bibern steht vor Allem die Freude der Kinder im Mittelpunkt. Dafür müssen wir jedoch ein gutes Gruppenklima unter uns Bibern haben. Daher bemühen wir uns, unseren Kindern beizubringen, wie man sich in einer Gruppe wie auch gegenüber den Leitern verhalten sollte. Wie man Andere akzeptiert, so wie sie sind und sich in einer Gruppe einfügt oder andere aufnimmt.
Auch lernen wir viel über unsere Umwelt, die Natur und den Wald, da dies die Orte sind, in denen wir Spass haben wollen, und daher auf sie Acht geben müssen.